Mit sich selbst, ist man weniger allein

Wie ist das so, wenn man unzufrieden mit sich selbst ist? Sitzt man dann den ganzen Tag nach der Arbeit oder der Schule Zuhause, verkriecht sich unter der Decke, mag nicht raus gehen und philosophiert über das Leben oder über die Erkenntnis, vielleicht sogar an einer Depression erkrankt zu sein?

Mag man nicht raus, mag man sich nicht mit Leuten treffen weil man das Gefühl hat, nicht angenommen zu werden? Das man was falsches sagt, im falschen Moment, in der falschen Tonlage und schief angeschaut wird und dann auch noch seinen Körper als zu viel oder gar als zu hässlich ansieht, so wie sein Gesicht, was man am liebsten von wem anderes gern hätte..?

Man schaut in den Spiegel, möchte ihn am liebsten bemalen, dort, wo seine Augen einem traurig entgegen blicken und die Oberschenkel retuschieren, damit eine Lücke zwischen den Beinen zum leben erweckt wird.

Danach geht man in die Küche, macht die Schokolade auf und merkt danach, dass es einem noch schlechter geht.

Man zieht Tag ein Tag aus in den Krieg gegen sich selbst. Man bemitleidet sich und schwärmt anderen Menschen hinterher, weil, nun, die sehen besser aus, haben einen schöneren Körper, kommen einem so stark vor, haben sich anscheinend selbst gefunden und Probleme andere Menschen kennen zu lernen, haben sie auch nicht. Geschweige denn einen Mann für sich zu gewinnen.

Was in diesen Personen allerdings steckt, nennt sich Mut.

Sie haben sich nicht aufgegeben. Sie haben an sich gearbeitet, das Beste aus sich herausgeholt um jetzt das Leben zu leben, was sie sich vorgestellt haben.

Mutig gewesen, sich selbst zu lieben und zu merken, dass das machbar ist. Dass das der Sinn des Lebens ist.

Manche Menschen fühlen sich einsam. Sie haben das Gefühl sie bräuchten ganz dringend einen Partner, um sich weniger allein zu fühlen. Aber was ist mit den starken Personen um uns herum, die auch glücklich ohne Partner sind?

Sie sind glücklich mit sich selbst. Sie nehmen nicht den nächst Besten, weil sie denken, so würde sich die Einsamkeit in ihnen füllen denn, sie sind mit sich selbst zufrieden und wenn dann doch mal einer kommt, der ihrer Meinung es wert ist, auch von einem mitgeliebt zu werden, dann lassen sie den Dingen ihren Lauf geschehen.

Wenn du denkst du bist es nicht wert, wenn du denkst, du hast nicht die Kraft etwas zu verändern, egal was es ist, sage ich dir : doch. Du kannst es.

Das Leben wurde dir nur einmal geschenkt. Auch wenn du an Wiedergeburt glaubst, glaube ich, dass du als Nasenbär nicht nochmal die Gelegenheit hast, dich zu verwirklichen.

Steh auf, verändere was. Sage dir, dass du glücklich werden kannst. Glücklich mit dir. Und ganz automatisch wirst du andere, sogar in deinen Augen erfolgreichere, hübschere und schlankere Menschen anziehen, und für dich gewinnen.

Mit wem würdest du dich denn gern umgeben? Mit der dünnen blondierten Zicke oder der liebvollen etwas molligerern rothaarigen? Also ich würde mich für letzteres Entscheiden…die Männer am Ende sicherlich auch.

Was nicht heißt, dass du dich nicht auch für Sport interessieren könntest. Denn Sport hat nicht immer was damit zutun, dünn zu sein.

Es hat was damit zutun, sich noch ein kleines oder gar sich ein großes Stück besser zu fühlen in seinem eigenen Ich. Sich mit dem Thema gesunder Ernährung auseinander zu setzen und zu merken, dass man dadurch ein weiteres Stück Lebensqualität für sich entdeckt. Da spreche ich aus Erfahrung. Denn auch das, tut der Seele unheimlich gut.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s