Sich selbst nicht verlieren

Wie oft opfert man sich für andere. Sei es für Freunde, Famile oder auch für seine Kinder. Bekommt man diese Art der Aufopferung, wie z.B Gefallen tun, Geheimnisse bewahren oder 3x am Tag Wäsche waschen, Boden schrubben und Rotznasen sauber machen mit der Vorhersage, nächste Woche liegt man flach und muss dennoch fangen durch die Wohnung spielen, zurück, fällt es einem leichter.

Sollte es nicht so sein, sollte man aufhören für diese Leute da zu sein. Außer es handelt sich hier um deine Kinder. Da liegt es alleine in deiner Hand ob du was zurück bekommst, oder dir auch noch ans Bein gepinkelt wird.

Man sollte aufhören diesen Menschen seine Zeit zu schenken, sich sein Ohr am Telefon abkauen zu lassen und wenn man dann mal selbst Freund xy was erzählen möchte was einen beschäftigt, merkt man schnell, dass das Interesse jetzt nicht sooo dolle ist. Ach **** dich doch. Du ach so toller Freund. Aber Hauptsache man ist immer für dich da und zermartert sich für dich das Hirn, damit man dir helfen kann. Damit es dir besser geht. Jaja.

Solche „Freunde“ hatte ich, bis ich gemerkt habe, dass das gar keine Freunde sind. Ich schlauer Fuchs. Das sind zeitfressende kleine Insekten, die in paar Jahren, und ich kann es bei meiner Erfahrung bestätigen weil diese Insekten sich auch bei mir immer wieder nach Jahren melden, keine Freunde haben. Oder keine Richtigen. Oder sie streiten sich ständig. Oder, oder, oder.

Man sollte sich wichtig genug sein, ihnen den Rücken zuzukehren. Das ist gesunder Egoismus, der bei einigen Meschen irgendwie verloren gegangen ist.

Menschen die mir ihren Ärger über andere klagen, weil diese ständig ihre Gefühle verletzten und dennoch können sie nicht loslassen und bestrafen sich lieber selbst, indem sie ihre Klappe halten aufgrund der Angst vor Streit.

Streit gibt es bei mir und meinen Freunden nicht. Brauch ich nicht. Denn die Auswahl der Menschen in meinem Leben, sind gut ausgesucht. Immer wieder kommen Neue. Sie bleiben oder gehen wieder. Und es fühlt sich gut an, diese Freundschaften, die mich nicht aufregen. Über die ich nicht wütend werden muss, keine Pickel bekomme und mich gerne mal aufopfer.

Manchmal braucht man länger um zu wissen was einem gut tut aber das meine Lieben, dass kann ich euch versichern, macht euch auf Dauer glücklicher, wenn ihr diese Insekten wieder zurück in ihre Löcher schickt.

ständig.

Ein Gedanke zu “Sich selbst nicht verlieren

  1. „Das sind zeitfressende kleine Insekten“
    damit hast du ja so Recht❤ und du sprichst mir aus der Seele.
    Ganz liebe Grüße an Dich und deine Tochter.
    Carina.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s