Schöne Woche mit viel Liebe

Die Liebe ist so ein großes Wort in meinem Leben. Ach was rede ich da, in wahrscheinlich jedem von uns. Egal ob es die Selbstliebe ist, die von unseren Eltern oder unseren Freunden. Und ja, auch die vom anderen Geschlecht, die uns nicht nur einmal zum weinen gebracht hat, weil Liebe auch mal weh tun kann. Sehr sogar.

Aber so ist das nun mal im Leben, denn die schönsten Dinge im Leben können beim „Entzug“ ebenso schmerzhaft sein. Vorallem wenn wir uns Filme, Schnulzen aus Hollywood anschauen. So wie ich heute. Ohhh, wie schön das war, wie verliebt diese Menschen immer waren, wie verdammt gut sie jedesmal aussahen. Keine Pickel im Gesicht, top Figuren und Liebesschwüre vom Feinsten, sodass ich jedes Mal geflennt habe wie meine Tochter, wenn die nicht das bekommt was sie will.

Nur ist der Unterschied bei uns und den Menschen und ihren Geschichten (abgesehen von ihrere makellosen Haut und den Modelfiguren) , dass bei uns im Leben andere Faktoren immer wieder eine Rolle spielen. Denn am Ende glaubt man immer diese Paare haben ihr großes Glück gefunden und bleiben den Rest ihres Lebens glücklich zusammen. Ach, wenn es doch bei uns auch so einfach wäre du liebes Hollywood.

Meine letzte Beziehung fing wie in einem Blockbusterfilm an. Wir haben immer rumgewitzelt das wir unsere Kennlern-Story eigentlich an eine Produktionsfirma verkaufen könnten…und das Ende vom Lied? Nach paar Wochen war bei mir sowas von die Luft raus, dass ich es selbst nicht glauben konnte. Schade, da hätte ich gerne das Drehbuch einer Filmfirma in den Händen gehalten und es mein Leben genannt. Dem war aber nicht so, genauso wenig wie ich eine makellose Haut habe und von einer Modelfigur ohne Hüftspeck auch noch entfernt bin.

Aber das Ganze macht es mir dann doch erträglicher, weil ich weiß, dass sind Filme zum träumen. Zum abtauchen, zum fühlen und mal weinen weil sie so schön sind, so traurig sind und man das als Frau auch einfach mal braucht.

Das echt Leben kommt einem aber ab und zu auch wie ein Film vor und wir erwischen uns, wie wir uns in bestimmten Situationen mit unserem Mann oder Schwarm „wie im Film“ vorkamen, oder es sich „wie ein Traum“ angefühlt hat und das ist auch einfach noch viel schöner, als wenn wir das in Gammelklamotten mit `nem Pott Eis vor`m Laptop mit anderen Menschen beobachten dürfen. Aber es ist eben nicht immer so und das ist ebenfalls ok. Manche haben diese „Traumbeziehung“ und es sei ihnen gegönnt, manch anderer muss an seiner härter arbeiten und hat nicht am laufenden Band solcher filmreifen Momente, ist aber dennoch glücklich. Und das ist ja auch irgendwie das Wichtigste, glücklich zu sein mit dem Menschen dessen Seele man berührern möchte. Ich war es nicht, wollte nicht daran arbeiten und auch das ist ok, denn ich wollte nicht unglücklich sein und wusste, glücklich bin ich wohl erst wieder, wenn ich wieder alleine bin.

Aber so wirklich alleine fühle ich mich gar nicht. Diese ganzen Freunde und meine Familie füllen mein Herz komplett aus und hey, vergessen wir mal nicht den Aspekt das ich Mutter bin von einem Zwerg, der dank seiner Erkenntnis wieder einen Mittagsschlaf zu machen, wieder zu einem kleinen Engel mutiert ist. Gott sei Dank!!! Ansonsten hätte ich aufgrund ihrer Laune der letzten Wochen dringend eine Therapie benötigt.

Daher ist es für mich überhaupt nicht schlimm Single zu sein, denn ich bin glücklich.

Die Woche ansich war auch so schön, dass ich mir wünsche, sie würde so weiter gehen. Alleine die paar Tage in Hannover wo wir waren, haben mir viel Sonne ins Herz getragen und auch wenn ich jetzt, mal wieder, etwas erkältet bin, tröstet mich der Frühling der mir jetzt jeden Tag die Tür aufmacht. Mit ganz viel Liebe vom Wettergott. Hach wie wundervoll, so viel Liebe um mich herrum..und auch um dich. Glaub mir, du musst sie nur suchen und die Augen aufmachen. Ich rede hier nicht von einem Mann, sondern von der Liebe des Lebens, die nicht so schnell abhauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s